Sonntag, 17. Juni 2012

Meine neue Leidenschaft

möchte ich Euch heute mal zeigen. Ich habe das Wolle spinnen für mich entdeckt. Zuerst hab ich mich einmal in einen Spinnkurs einschreiben lassen um es überhaupt einmal zu probieren. Fürs erste ging es ganz gut nur habe ich natürlich lauter Regenwürmer produziert. Zum Glück war das Loch an der Spindel groß genug um meine Regenwürmer beim verzwirnen auch noch zu schaffen. Das war zwar schon ein Erlebnis, aber das Endergebnis war noch nicht sehr zufriedenstellend. Zu Hause angekommen habe ich das Ganze einmal ruhen lassen. Nach einer Weile habe ich mich dann nach einem Spinnrad umgesehen und auch ein günstiges gefunden. Für den Anfang reicht das. Nun gings ans üben. Hier ein paar Eindrücke. Mit meinem Spinnrad ist auch ein ganzer Sack Rohwolle bei mir eingezogen. Der Geruch war zuerst ein wenig gewöhnungsbedürftig, aber mit einem Lavendelsackerl hat sich das sehr schnell gebessert. Nun begann das sortieren und waschen. Für mich der erste Teil einer wunderbaren Arbeit it Naturmaterialien! Hier mein Sack Rohwolle Der erste Korb sortierter Wolle und das erste Mal waschen, aufregend, bisher kannte ich das Lanolin ja nur im Töpfchen für meine Cremen, nun kommts aus der Wolle! Der Anfang für ein neues Hobby ist gemacht...............

Kommentare:

  1. Herzlich Willkommen im Kreise der "Verrückten", äh... der Spinner!
    Ich habe fast meinen ersten Jahrestag und noch nichts bereut!
    LG aus Thüringen
    Ute

    AntwortenLöschen
  2. Jetzt macht spinnen erst so richtig Spaß!
    Danke für Deine Willkommensgrüße. Habe Deinen Kommentar erst jetzt gesehen.Sorry.

    LG
    Erika

    AntwortenLöschen